Angebote zu "Elke" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Balthaus-Beiderwellen:Mein 2012 im Blog
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 20.02.2013, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Mein 2012 im Blog, Titelzusatz: Ein Rückblick der besonderen Art, Autor: Balthaus-Beiderwellen, Elke, Verlag: BloggingBooks, Sprache: Deutsch, Rubrik: Belletristik // Lyrik, Dramatik, Essays, Seiten: 348, Informationen: Paperback, Gewicht: 529 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
Räume der Mode
48,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Mode ist mehr als nur zeitgemäße Kleidung. Sie ist ein Prozess des unauflöslichen wechselseitigen Verhältnisses von Raum und Räumen, Kleidern und Menschen. Ohne die Raumtheorie ist deshalb auch Modetheorie nicht denkbar. Die Räume der Mode sind zum einen die konkreten Orte, an denen Mode produziert und aufgeführt wird: die Straße, das Museum, der Raum der Modenschau, das Modegeschäft, der Blog, die Zeitschrift... Mehr als bloße Schauplätze, nehmen diese Räume Einfluss auf die jeweilige Mode, die Art ihrer Aufführung sowie ihrer Wahrnehmung. "Räume der Mode" meint aber auch die Räumlichkeit der Kleidung selbst, die sich sogar zur textilen Skulptur verselbstständigen kann und im Dialog mit dem menschlichen Körper und in der Bewegung Raum schafft und sich Raum aneignet. Mode gibt Bewegungsformen vor, verhindert andere und ist von wesentlicher Bedeutung für das Raumgefühl und das Raumverhalten von Menschen.Mit Beiträgen von Susanne Beckmann, Arjan van der Bliek, Gabriele Brandstetter, Gerda Buxbaum, Elke Giese, Birgit Haase, Amy de la Haye, Alicia Kühl, Gertrud Lehnert, Petra Leutner, Uwe Lindemann, Olaf Martens, Gabriele Mentges, Jacqueline Otten, Adelheid Rasche, Anna-Brigitte Schlittler, Katharina Tietze, Christine Waidenschlager, Katja Weise und Klaus Honnef.

Anbieter: buecher
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
Räume der Mode
46,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Mode ist mehr als nur zeitgemäße Kleidung. Sie ist ein Prozess des unauflöslichen wechselseitigen Verhältnisses von Raum und Räumen, Kleidern und Menschen. Ohne die Raumtheorie ist deshalb auch Modetheorie nicht denkbar. Die Räume der Mode sind zum einen die konkreten Orte, an denen Mode produziert und aufgeführt wird: die Straße, das Museum, der Raum der Modenschau, das Modegeschäft, der Blog, die Zeitschrift... Mehr als bloße Schauplätze, nehmen diese Räume Einfluss auf die jeweilige Mode, die Art ihrer Aufführung sowie ihrer Wahrnehmung. "Räume der Mode" meint aber auch die Räumlichkeit der Kleidung selbst, die sich sogar zur textilen Skulptur verselbstständigen kann und im Dialog mit dem menschlichen Körper und in der Bewegung Raum schafft und sich Raum aneignet. Mode gibt Bewegungsformen vor, verhindert andere und ist von wesentlicher Bedeutung für das Raumgefühl und das Raumverhalten von Menschen.Mit Beiträgen von Susanne Beckmann, Arjan van der Bliek, Gabriele Brandstetter, Gerda Buxbaum, Elke Giese, Birgit Haase, Amy de la Haye, Alicia Kühl, Gertrud Lehnert, Petra Leutner, Uwe Lindemann, Olaf Martens, Gabriele Mentges, Jacqueline Otten, Adelheid Rasche, Anna-Brigitte Schlittler, Katharina Tietze, Christine Waidenschlager, Katja Weise und Klaus Honnef.

Anbieter: buecher
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
Räume der Mode
46,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Mode ist mehr als nur zeitgemäße Kleidung. Sie ist ein Prozess des unauflöslichen wechselseitigen Verhältnisses von Raum und Räumen, Kleidern und Menschen. Ohne die Raumtheorie ist deshalb auch Modetheorie nicht denkbar. Die Räume der Mode sind zum einen die konkreten Orte, an denen Mode produziert und aufgeführt wird: die Straße, das Museum, der Raum der Modenschau, das Modegeschäft, der Blog, die Zeitschrift... Mehr als bloße Schauplätze, nehmen diese Räume Einfluss auf die jeweilige Mode, die Art ihrer Aufführung sowie ihrer Wahrnehmung. "Räume der Mode" meint aber auch die Räumlichkeit der Kleidung selbst, die sich sogar zur textilen Skulptur verselbstständigen kann und im Dialog mit dem menschlichen Körper und in der Bewegung Raum schafft und sich Raum aneignet. Mode gibt Bewegungsformen vor, verhindert andere und ist von wesentlicher Bedeutung für das Raumgefühl und das Raumverhalten von Menschen.Mit Beiträgen von Susanne Beckmann, Arjan van der Bliek, Gabriele Brandstetter, Gerda Buxbaum, Elke Giese, Birgit Haase, Amy de la Haye, Alicia Kühl, Gertrud Lehnert, Petra Leutner, Uwe Lindemann, Olaf Martens, Gabriele Mentges, Jacqueline Otten, Adelheid Rasche, Anna-Brigitte Schlittler, Katharina Tietze, Christine Waidenschlager, Katja Weise und Klaus Honnef.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
77 Dinge, die Sie einmal
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Katharina von der Leyen hat ein wunderbares Beziehungsbuch für Mensch und Hund geschrieben. In ihrer unnachahmlichen Art und Weise verbindet sie Fachwissen mit einer grossen Portion Humor und Liebe und schlägt Hundebesitzern 77 Unternehmungen vor, die sie unbedingt einmal ausprobieren sollten, wenn sie sich ihren Vierbeiner vertraut machen – und ihn zum Lachen bringen möchten. So rät die erfahrene Hundeexpertin beispielsweise, sich wenigstens einmal ein Leberwurstbrot mit dem eigenen Hund zu teilen – ja, es darf auch ein Salami- oder Käsebrot sein. Denn Essen zu teilen, oder – um es biblischer auszudrücken –,das Brot zu brechen, verbindet nicht nur Menschen miteinander, sondern auch Mensch und Hund. Gemeinsam rudern zu gehen, ist dagegen ein guter Vertrauenstest. Dem Hund ist diese wackelige Angelegenheit sicher erst einmal nicht geheuer, doch so lernt er, sich auf seinen Menschen zu verlassen. Es geht in diesem Buch um gemeinsame Unternehmungen von „Zusammen in den See springen und schwimmen“ bis „Gemeinsam ein tiefes Loch buddeln“ – ja wirklich gemeinsam! Warum das Hund und Mensch so gut tut, verrät die Autorin im Buch. Aber auch, welches die perfekte Massagetechnik für den Hund ist. „Das ist natürlich erst mal nur für Ihren Hund super – aber Sie werden staunen, wie viel Energie plötzlich zwischen ihnen entsteht“, verspricht Katharina von der Leyen. Ein Beispiel für schlechtes Wetter und dementsprechend gelangweilte Hunde: einen Abenteuerspielplatz im Wohnzimmer aufbauen. Die erste Station ist eine Kiste mit Zeitungspapier und versteckten Keksen, die nächste ein Topf mit Sonnenblumenöl oder ein fremdes (also fremd riechendes) Spielzeug. Keine Angst, hier müssen Sie nicht mitschnuffeln, Sie haben ja schon die Aufbauarbeit geleistet. Ihr Hund ist nach einer ausführlichen Such- und Riechrunde dann aber auch wunderbar müde. Es sind teils lustige, teils überraschende „Dinge“, die die Autorin natürlich alle schon selbst mit ihren Hunden ausprobiert hat. Dabei geht es nicht in erster Linie um Entertainment für den Vierbeiner, sondern darum, das Lebewesen, für das man Verantwortung übernommen hat, wirklich kennenzu-lernen und gemeinsam mit ihm Spass zu haben – oder eben auch mal gemeinsam zu schweigen: Ding Nummer 77. Die Journalistin und Schriftstellerin KATHARINA VON DER LEYEN gehört zu den renommiertesten Schreibern, wenn es um das Thema Hunde geht. Sie hat zahlreiche Bücher sowie Kolumnen, Reportagen und Ratgebertexte über das Leben mit ihnen u. a. in Dogs und der Bild am Sonntag veröffentlicht und schreibt regelmässig Texte auf ihrem Blog Lumpi4.de. Die Illustratorin Elke Reinhart besteht seit ihrem 18. Lebensjahr auf ein Zusammenleben mit mindestens einem Hund. Daneben illustriert sie mit Gerhard Schlegel in ihrer eigenen Agentur Laska Grafix in München. Unter dem Label Laska Comix sind zudem bei verschiedenen Verlagen diverse Comics und Comicgeschichten erschienen. www.laska.com

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot